Hubert Lamy – Santenay Clos des Hâtes 2008

100% Pinot Noir, 16 Monate im Barrique – 35% neu und 65% von erster und zweiter Belegung, die Familie Lamy baut seit 1640 Weine an … vielleicht gibt es ja doch eine geheime Formel für tolle Weine?

Dieser Pinot Noir entwickelt sich unglaublich spannend von Glas zu Glas und Stunde zu Stunde: am Anfang spielerisch leicht, dann widersprüchlich im Mund mit streitenden Bitter- und Säuretönen, jetzt kräftig und dicht in der Nase und im Mund, schwer, komplex, wuchtige Beerenaromen, Tabak, angenehme leicht bittere Würze und lang im Abgang. 91 Punkte. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.