Jun 022012
 

„full bodied“ das ist ja schon fast ein Fluch. In der Nase noch nette Maggi Töne, aber dann – internationale Fruchtbombe. So beliebig können inzwischen auch Australische Shiraz sein. Was für eine Enttäuschung 🙁

Aber leider hatten wir noch mehr Enttäuschungen …

Meine Bewertung
Deine Bewertung
[Total: 0 Average: 0]
Mai 152011
 

Kilikanoon Killerman’s Run 2008 Shiraz Grenache

Kilikanoon

Dunkel, fast undurchsichtig, rot,violett. Intensive Nase mit Beeren und Schokolade. Im Mund voll, beerig und sehr würzig, eigentlich zu viel – Grenache kommt kaum zu Geltung. Ist mir zu wuchtig.

Meine Bewertung
Deine Bewertung
[Total: 0 Average: 0]
Mai 102011
 

2009 HICKINBOTHAM Shiraz Cabernet

Dunkelrot-violett, schwer, mächtig, vollmundig aber noch nicht nachhaltig. Ich hätte mal zuerst das Etikett lesen sollen: „this wine should be cellared for at least five years“ – das kann ich mir gut vorstellen, der braucht noch Zeit, im Moment dominiert Frucht und Alkohol – Schokolade und Würze lassen sich ahnen, im Abgang sehr kurz.

Der Wein ist übrigends nach dem Opa – Alan Rob Hinckinbotham – benannt.

Dazu haben wir Finca gespielt – ein immer wieder tolles Spiel, auch nach langer Pause sind die Regeln sofort wieder präsent und auch zu zweit funktioniert es wunderbar. Und Anfang Mai um 21:00 noch über 20 Grad ist auch wunderbar!

Meine Bewertung
Deine Bewertung
[Total: 0 Average: 0]
Sep 292007
 

Original 2004 d’Arenberg

Der Original hat d'Arenberg bekannt gemacht : Shiraz  und Grenache  (91 ParkerPunkte), aber irgendwie habe ich nur Pfeffer im Mund. Tolle typische Shiraz Nase, aber dann: Pfeffer, überwiegend, massiv … auch nach 3h im Decanter

 Da habe ich mir mehr versprochen (besonders nach den lachenden Elstern)

Meine Bewertung
Deine Bewertung
[Total: 0 Average: 0]
Sep 282007
 

The Laughing Magpie 2004 d’Arenberg Im Moment bevorzuge ich Shiraz – da kam mir die Eröffnung eines neuen Ladens auf meinem Weg nach Hause gerade recht für neue Entdeckungen:

 
Dieser Shiraz mit 6% Viognier (weiße Trauben!) ist zwar laut Beschreibung ein typischer Parker Wein (92 Punkte) und damit eigentlich nicht mein Favorit, aber der Händler hat mich zu einer Probe überredet. Zu Recht!
Eine tolle Kombination des typischen Shiraz (würzig, Beeren) mit den Aromen der Viognier-Trauben (Nektarinen, Blumen) – passt sehr gut zusammen. Der Weißwein bricht den jungen Shiraz auf und macht ihn schon jetzt sehr gut trinkbar. Die Tannine sind schön in den komplexen Körper eingebunden.
Parker bescheinigt dem The Laughing Magpie aber auch eine sehr lange Lagerfähigkeit – bei mir nicht 🙂
Meine Bewertung
Deine Bewertung
[Total: 0 Average: 0]