Nov 022010
 

Tamboerskloof 2006 Kleinood Der Tamberskloof Syrah hat mich ja schon mal als 2005er begeistert, aber der 2006 ist ebenfalls genial – anfänglich fast wie ein Pinot Noir (da hat mein Weinhändler recht), dezente Tabaknoten, Beeren, Würze – aber je länger im Glas: kräftige, frische Fruchtaromen, sehr komplex im Mund aber trotzdem insgesamt nicht zu schwer: ein Traum !

Meine Bewertung
Deine Bewertung
[Total: 0 Average: 0]
Apr 072009
 

Pinot Noir 2006 Ernst & Co Das scheint mein Jahr der Pinot Noir zu werden! Zuerst der Frühburgunder auf dem Hamburger Weinsalon, dann ein toller  Pinot Noir von Kloster am Spitz im Restaurant Nil – von dem werde ich sicher noch mehr berichten und nun Ernst & Co. Schöne Würze, gut eingebundene Tannine, Beerenaromen und langer Abgang. Das wird eine spannende Entdeckungsreise!

Meine Bewertung
Deine Bewertung
[Total: 0 Average: 0]
Jun 162007
 

Cabernet Sauvignon 2003 Boschendal

Ich habe ja meine Wein-Karriere mit Cabernet Sauvignons (mein erster galube ich, war von Fetzer) vor vielen Jahren begonnen. In den  letzten Jahren  haben sie mir dann nicht mehr so gemundet: für viele galt: zu viel Holz, zu international, zu süß und zu teuer. 

Heute hatte ich aber mal wieder Lust auf eine Entdeckungsreise, und siehe da: eine tolle Entdeckung!

Der reinrassige Cabernet Sauvignon von Boschendal ist ganz wunderbar: tief-dunkles, sattes granatrot mit einer kräftigen,  sehr würzigen Note. Der erste Einruck am Gaumen passt perfekt zur Nase: kräftig und würzig. Dann ein sehr dichter, komplexer Geschmack mit Noten von frischen Kräutern , Toast, Beeren, Frucht, Sonne … die 16 Monate im  neuen französchien Barrique  schmecken in keinster Weise hervor, perfekt eingebundene Tannine : ein ganz toller Wein!

 

Meine Bewertung
Deine Bewertung
[Total: 0 Average: 0]
Okt 082005
 

2004 Boekenhoutskloof Die Sterne gibt es für den ersten Eindruck, den ich hier sofort notiere –
fantastisch und direkt aus der Flasche: bin gespannt, wie der sich
entwickeln wird.

Ganz tiefes, fast undurchsichtiges Rot. Sehr dicht und konzentriert. In der
Nase Pflaumen und Tabak, im Mund würzig,Beeren, etwas Pfeffer … sehr
vielschichtig mit schönen reifen Taninnen.

Diese Cuvee aus Merlot, Grenache, Syrah, Cabernet Sauvignon und Malbec ist
wunderbar abgestimmt. Meine allererste Erinnerung war: Malbec .. den hatte
ich doch schon mal – das war mein Favorit beim 20. Hamburger
Weinsalon:  2002
Makauri, Golden Slope
, da hat allerdings  Malbec dominiert – hier
ist es der Merlot, aber ich glaube der Malbec macht den Ton. Diese beiden
Wein möchte ich mal direkt vergleichen.

Meine Bewertung
Deine Bewertung
[Total: 0 Average: 0]
Jan 142005
 

1999 Welgemeend Nachdem mir auf dem letzten Weinsalon die Cabernet Francs so gut geschmeckt
haben, nähere ich mich diesen auf verschlungenen Pfaden.

Diesmal über diesen wunderbaren Bordeaux-Blend aus Cabernet Sauvignon
(48%), Cabernet Franc (18%) und Merlot. Sattes Rot mit einer kräftigen und
würzigen Nase mit schönen Beeren-Aromen. Auch im Mund eine kräftige Würze
mit gut eingebundenen Tanninen und langem Abgang. Der Geschmack harmoniert
mit der Nase – ein sehr schön ausgewogener Wein (4 Sterne bei  John Platter).

Meine Bewertung
Deine Bewertung
[Total: 0 Average: 0]