William Downie – Pinot Noir 2020

Schon lange hat mich ein Wein nicht so geflashed: der erste Schluck im Mund … whow! Eindeutig Pinot noir ABER irgendwie in einem anderem Universum – Frucht, kraftstrotzende Jugend die aber passt, wunderbare Säure , schon wieder Frucht, der ganze Mund ist voller Aromen, kurz im Abgang, leicht aber auch wieder nicht.

Beeren, Kirschen, dezente Würze und ich kaue auf diesem Wein bei jedem Schluck obwohl er eigentlich leicht ist (??? hah – ich habe mal gelesen, alles was vor eigentlich steht ist gelogen – quatsch .. nur beim Reden:)

Ich liebe Pinot Noir –  das wird schwierig hier was ebenbürtiges zu finden.

Ich zitiere mal Hendrik Thoma: „Große Weine werden von charakterstarken Persönlichkeiten gekeltert, eine unter ihnen ist Bill Downie – for sure mate!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.