Nov 092019
 

Ein sehr schöner und vor allem bezahlbarer Barolo – schon seit längerem immer wieder auf meiner Einkaufsliste. Deutliche Beeren und Gewürz Noten, sowohl in der Nase als auch im Mund. Prägnante Tannine, bissig, kräftig und druckvoll. Im Moment leichte Bittertöne, deswegen treten die Kirscharomen zurück.

Macht Spaß!

Meine Bewertung
Deine Bewertung
[Total: 0 Average: 0]
Nov 022019
 

Dieses Spiel habe ich viel zu spät entdeckt – für mich eins der besten Spiele die wir dieses Jahr gespielt haben. Broom Service war Kennerspiel des Jahres 2015, ist aber nicht so komplex wie manch andere Kennerspiele.

Broom Service

Es funktioniert in jeder Besetzung insbesondere auch zu zweit – herrliches Dilemma: hat mein Gegenspieler auch die Karte die ich spielen möchte? Falls ja und ich die mutige Variante wähle gehe ich leer aus.

Jede Partie ist anders – bedingt auch durch unterschiedliche Ereigniskarten – und wem das nicht genug ist kann die Erweiterungsregeln nutzen.

Der Spielplan ist ziemlich bunt. aber die Ausstattung hochwertig mit Holzfiguren und Tränken.

Unbedingte Spielempfehlung!

Meine Bewertung
Deine Bewertung
[Total: 1 Average: 5]
Nov 012019
 

Die Weinfreunde werden um eine neue Sparte erweitert: Spiele! Ganz im Sinne von vinum et circenses oder so ähnlich. Ich bin nun seit vielen Jahren Weinfreund, aber seit noch mehr Jahren: Spielfreund. Mit 16 – also vor 42 (!) Jahren ging es mit amerikanischen Simulationsspielen los – mein erstes war American Football von Avalon Hill, in Amsterdam gekauft und ich hatte weder von Football noch von Spielen grosse Ahnung.

Dann die klassische Karriere über viele Import-Spiele (woher auch immer, das war vor Internet-Zeiten) mit gefühlten 6 Stunden Erklärung und dann erst spielen – die Nächte waren lang! Das Spiel in Hamburg war mein Mekka (aber deswegen bin ich nicht nach Hamburg gezogen:) und meine Freunde willige Opfer.

40 Jahre später und kein bisschen weiser – aber ein Zimmer voller Spiele und immer wieder dieses Kribbeln beim Lesen einer neuen Anleitung oder beim Entdecken ganz neuer Ideen.
Und ganz spannend: iPad als Basis für Brettspiele …

Und seit über einem Jahr unterstütze ich mit meinem Spiele Fundus #brotundspiele im Bückereck.

Darüber möchte ich berichten – freut Euch auf die Kombination von Wein und Spielen!

Meine Bewertung
Deine Bewertung
[Total: 0 Average: 0]
Apr 012019
 

Die absolute Überraschung auf der Savoir-Vivre Weinmesse: Uhudler! Habe ich noch nie gesehen geschweige verkostet: intensives Erdbeerrot .. und dann ein Geschmack im Mund: würzig, wald-beerig, komplex, eigenartig … der Hammer!

Ich zitiere einfach mal von der Homepage:

Der Uhudler ist ein Direktträgerwein…

„…und im Südburgenland beheimatet. Nachdem der große Reblausbefall ca. 1870 Österreich erreichte und alle europäischen Rebsorten zerstörte, blieb den Winzern nichts anderes übrig als reblausresistente Rebsorten aus Amerika zu importieren und mit den Heimischen zu kreuzen. Er entsprach am Anfang keinesfalls den gewohnten Geschmacksrichtungen, doch wurde der Uhudler trotzdem zur Genüge getrunken. Erst zu Beginn des 20. Jahrhunderts wurde weiter am Geschmack durch die Veredelung gefeilt. Die Reben aus Amerika wurden als reblausresistente Unterlage verwendet und die Reben aus Europa bildeten den Fruchtgeschmack für den Uhudler…“

Wir waren begeistert und werden weiter berichten, sobald die Lieferung kommt 🙂

Meine Bewertung
Deine Bewertung
[Total: 0 Average: 0]
Mrz 242019
 

Schon die Farbe und Nase sind beeindruckend! Orange/Rose – kräftig und wuchtig. Blind verkostet (also mit verbunden Augen oder so) würde man auf Rotwein tippen. Im Mund fruchtig, würzig, druckvoll, langer Nachhall.

Cabernet Sauvignon, Merlot und Cabernet Franc … komplexe Aromen und Textur, schöne Säure.

Macht viel Spaß – Danke an Thomas und Petra die mir diesen Wein vor einiger Zeit mitgebracht haben !

92 Punkte

Meine Bewertung
Deine Bewertung
[Total: 0 Average: 0]