Karl May – Grauer Burgunder 2013

Schon der erste Eindruck war überraschend: was für eine kräftige Nase. Was dann folgte hat diesen Eindruck nur bestätigt. Vielschichtige, komplexe grüne Aromenvielfalt, Druck am Gaumen, langer Abgang. Südfrüchte und Apfel, würzig und mineralisch mit leichten Zimtnoten, schöne Säure. Die anfänglichen Bittertöne sind ganz schnell verschwunden. Macht viel Spaß!
88 Punkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.