Aug 122011
 

7byCB Spätburgunder Christian Bamberger – 2008

Erster Eindruck – interessantes Etikett, dann boa: was ist die Flasche schwer…

In der Nase klassischer Spätburgunder, Beeren, Frucht und Würze. Im Mund auch erst typisch Spätburgunder, aber dann kommen viele, filigrane Nebengeschmäcker – Erdbeere, Pflaume, Schokolade, Pfeffer und dezentes Holz. Alles eher ausgewogen und balanciert, trotzdem vielfältig im ganzen Mund und langer Abgang.

Gefällt mir ausgezeichnet !

Meine Bewertung
Deine Bewertung
[Total: 0 Average: 0]
Dez 202009
 

Eiswein 2007 Marcus Stein

Ich hatte passend zum Wetter den Eiswein schon mal in den Kühlschrank gelegt. Lecker! Sehr schöne, dezente und zurückhaltende  Süße. Eine wunderbar goldene Farbe. Sehr komplex im Mund, langer Abgang mit leichten Bitternoten. Ein Kandidat für den direkten Vergleich mit unserem derzeitigen Favoriten: Laibach – der ist nur immer gleich ausverkauft … mehr davon bald!

Meine Bewertung
Deine Bewertung
[Total: 0 Average: 0]
Feb 272003
 

2001

Sensationell, wer einen trockenen Riesling sucht, der alles hat, was man im 9 Euro-Bereich erwarten kann, der wird hier vortrefflich bedient. Wunderbares Riesling-Bouquet, angenehm saftig am Gaumen, schön lang, feine Säure – Super.


 


Überigens: ein Wein ist ein Wein ist ein Wein er ist nicht die Mixtur aus irgendwelchen Frucht- und Floralnoten und weiß der Teufel, was manchen Leuten so in den Sinn kommt. Dieser Würz ist ein schönes Beispiel: es ist ein toller Riesling mit Riesling-Aromen und Riesling-Frucht. Ein Wein ist immer viel mehr als die Summe seiner scheinbaren Komponenten. Wie hätten Sie’s denn gern? vielleicht so: „ sehr komplexes Aromenspektrum (insbesondere Ananas, dazu Quitten, Pfirsich, Kiwis, Zitrus, deutliche Würze, feine Mineralität), “  Noch mehr? Das passt auf wieviel %?

Meine Bewertung
Deine Bewertung
[Total: 0 Average: 0]