Mrz 192006
 

Hier schon mal die ersten Eindrücke vom Hamburger Weinsalon 2006

Die Weine von Fetzer habe ich lange nicht mehr probiert, bin deswegen überrascht über den geradlingen Ausbau des Cabernet Sauvignon 2004: nicht mehr so frucht betont und wuchtig.

Sehr schön auch die ökologisch ausgebauten Bonterra Weine.

Der Salon Sieger Grant Burge Filsell ist hat mich nicht so überzeugt.

Die Weine von Overseas GmbH waren wie immer klasse! Ein ganz untypischer Gewürztraminer mit guter Säure und kräftiger  Frucht (Zitrus) von Amor-Bendall.

Von Yarraman eine Shiraz/Merlot Cuvet 2003 – perfekt: zuerst sehr dezent im Mund, aber mit der Zeit entwickeln sich vielfältige Aromen. Das ganze zu einem super Preis!

Der Pinnotage 2003 von Kleinvallei war genausogut wie beim letzten Mal !

Der 2004 Blaufränkisch von Pittnauer ist sehr zu empfehlen. Der Red Pitt hat zwar einen schönen Namen, war mir aber zu glatt. perfekt dagegen der Pannobile 2003!

Ganz wunderbar haben uns die Süßweine vom Weingut Tschida gefallen: Besonders der Sämling 88I (Scheurebe).
Von Maria Kerschbaum gab es ebenfalls einen sehr schönen Blaufränkisch 2004, der mir besser geschmeckt hat als der Blaufränkisch Reserve – der war mir zu glatt.

Eine ganz tolle Überraschung waren die Weine von Peter Schandl. Ungewöhnlich und perfekt! Zum Beispiel das Cuvee aus Cabernet Sauvignon und Cabernet Franc: ein Traum.

Ganz wunderbar auch die Beerenauslese und vor allem der Ruster Ausbruch.

Hier gibt es noch einiges zu entdecken!

Die Domaine Pöttelsdorf hat sehr schöne Weine mit tollen Namen und tollen Geschichten dazu – mehr gibt es demnächst in einem eigenem Artikel.
Herauszuheben sind der Zweigelt 2005 (!!) – kräftige Weichsel-Aromen, besser als der 2003er, und der Attache.
Die Weine von  Kurt Angerer sind sehr mineralisch. Am besten hat mir dieses Jahr der Kies 2005 gefallen. Spies und Loam sind mir diesmal zu trocken.
Sensationellen Sekt gibt es von Szigeti: Wir haben zwar nur den Pinit Noir Rose verkostet (und waren begeistert), aber freuen uns schon auf Muskat oder Zweigelt oder Traminer …
Von Zuschmann gab es sehr gute Veltliner (insbesonderer der 2003er), einen sehr schönen Traminer 2004, aber der Hammer ist der komplexe, lang anhaltende Eiswein! Ein toller Desert-Wein zu einem sehr günstigem Preis!
   
Share

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(required)

(required)