Okt 222003
 

Dies ist neben seinem Bruder Giacomo eines der Spitzenweingüter des Piemont; ein Besuch lohnt sehr, man ist dort sehr zuvorkommend und nett. Nachdem ein Colonello 90 schon ziemlich müde war, habe ich fast alle Barolo bei Koppe versteigert (die bringen gutes Geld für neue Weine).

Bussiador Bianco 1997

Der Barrique-Chardonnay war eine große Enttäuschnung, kein Charme, keine Frucht, müde, oder war das gerade eine schwache Phase und er wäre in ein paar Jahren gut gekommen? Wer weiß das? (Apr 03) Mal sehen, was der 98er macht.

Barbera Conca Tre Pile 1995

Letzte Anklänge an Holz, gewaltige Säure, die anfangs zu sehr dominiert; durch das viele Rhone- und Languedoc-Trinken sind wir so was nicht mehr gewohnt (der Geschmack ist eine sehr erziehungabhängige Sache, weshalb man trefflich darüber streiten kann). Am folgenden Tag sehr schöner, angenehmer typischer Barbera. Bezüglich des Alterungsverhaltens von Barbera werden wir hier noch Interessantes berichten können; ein 89er Barrique-Barbera von Scavine zeigte sich vor unserer Twiki-Zeit in schwacher Form, aber es gibt noch 90er Vigna del Noce (?) von Trinchero.

Share

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(required)

(required)