Okt 222003
 

Die meisten meiner ca. 100 Flaschen von Prunotto habe ich verkauft; Parker hat viele Punkte vergeben und so gut sind sie nicht; nur den Montestefano wollte keiner haben – dann trinken wir die paar Flaschen selber.

Barbaresco Montestefano 1990

Schon leicht angegraut (da passt er gut zu mir), aber noch gut in Form, typischer Nebbiolo ohne die Armomen, die’s ausmachen; zum Großen Wein fehlt doch eine ganze Menge.

Barolo 90

Leider schon welk und down, Parker würde sagen: *in serious decline*. Schade, dass viele Barolo und Barbaresco des hochgelobten 90er Jahrgangs früh und schlecht altern und dann diese bitteren Aromen entwickeln, die nur unangenehm sind; zum Kochen eignen sie sich hervorragend. Was sagt denn der Merum-März dazu, wo doch Barolo sein Lieblingswein ist, wie er gerade wieder verkündet hat (war auch mal mein Liebling, der Barolo). März ist sicher ein sehr erfahrener und ehrbarer Verkoster, aber seine extreme Abneigung gegen Barrique-Weine ganz allgemein nervt etwas; beim Barolo finde ich Barrique (neues) genauso unmöglich wie beim Riesling, aber manchem kraftvollen Barbera tut das ganz gut. Holz ist gut, wenn man wilde Weine zähmen will, aber grauenhaft, wennn dadurch aus einem leeren nichts ein Tiger gezaubert werden soll.

Share

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(required)

(required)