Okt 312004
 

2002 Charles Hours

Nase von frisch gesafteten schwarzen Johannisbeeren,
Holunder, Quitte, Orangenmarmelade; am Gaumen sehr frisch und
mit schönem Säure-/Süßespiel. Dieser natursüße Wein
begeistert mich mit seinem außergewöhnlich
vielfältigen Aromenspektrum und seiner tollen Balance von
Säure und Süße; voller Körper, perfekter Hauch vom Holz, viel
Druck am Gaumen, sehr gute Länge. Ein hedonistisches
Vergnügen – 92+ Punkte

 

 

Share

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(required)

(required)