Feb 022003
 

2000 Chateau de Jonquieres, Cabissole

Hier muss ich mal ein bisschen angeben (manchmal tut sowas gut): da auf dem Etikett nichts über die Rebsortenzusammensetzung steht und der Wein im Katalog von K&U auch nicht zu finden war und ich keine Lust hatte, im Net zu suchen, habe ich dort angerufen und gefragt. Der Mitarbeiter meinte, das sei wohl hauptsächlich Grenache, was ich bezeifelte und anmerkte, vom Geschmacksbild her müßte Syrah dominieren, und die sehr schönen, vom Barrique etwas gemilderten Tannine müssten von einem beachtlichen Mourvedre-Anteil kommen, der Rest sei denn wohl Grenache und Carnignan; nach einiger Suche fand der nette Kollege dann folgendes: 35% Mourvedre, 30% Syrah, Rest Grenache und Carnignan: ein Triumph des guten Geschmacks –> aber Freunde, so einfach ist es selten.

Ein sehr schöner, eleganter Wein mit beachtlichem Potential (Mai 03). Dieser Wein hat Ende Jumi 03 bei einer großen Probe bei Ole mit Valiniere 99 von Barral und Tete de Cuvee 99 von Puech Haut (letzterer war eindeutiger Sieger) sehr gut abgeschnitten.

Share

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(required)

(required)