Nov 012004
 

1999 Weingut Flick

Dieser Wein ist aufgrund seiner Farbe von Rotgold/Kupfer
zunächst erst einmal sehr ungewöhnlich anzuschauen. Auch die
Nase ist unerwartet: Noten von Mokka, roten Beeren und
floralen Aromen. Am Gaumen deutliche Hagebutte; wirkt sehr
frisch, feine Süße, könnte 1-2 Punkte zulegen, wenn er sich
weiter harmonisiert. 89 Punkte


 

Share

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(required)

(required)