Jan 062012
 

Und wieder mal ein Spätburgunder von Theo Minges – ich mag sie alle, aber dieser entwickelt sich zu meinem Favoriten. Typische Nase, voll im Mund, Frucht und viel Würze, leichte Bittertöne etwas kantig … So soll er sein. Zu Silvester hatten wir auch noch den „grossen Bruder“ eine Magnum Reserve: hmmm, untypisch sehr viel Frucht (zu viel?) nach der Hälfte sind wir auf diesen umgestiegen und alle waren zufrieden.

Share

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(required)

(required)