Nov 162003
 

2002 Peter Jakob Kühn

Der erste Qualitätsriesling mit Kronkorken.


Zwei Trauben auf dem Etikett deuten eine trockene Spätlese an.


Sehr differenzierte Nase, mineralisch; Ole war so in diese Nase verliebt, dass ich ihm am liebsten Gogols Novelle vorgelesen hätte – Gogol passt sehr gut zu unserer, für Aussenstehende sicher spinnerten und absurden Weintrunkenheit. Im Mund sehr angenehm mit kräftiger Säure – ein sehr guter Riesling.

Share

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(required)

(required)