Mrz 212012
 

Ein nicht bestelltes Paket vom Weinhändler ? Eine Flasche ??

Aha ein Brief: Die Oscars der Weinwelt vergibt die Berliner Wein Trophy – so so : Weinfachhändler des Jahres International 2012 : Glückwunsch …

… und die Flasche ist zum zum „probieren und von der Qualität überzeugen“ …

Yep! Hat mich überzeugt – aber so was von ! 85% Tempranillo, Garnacha und Mazuelo (kann man das eigentlich noch kleiner auf die Flasche schreiben ?). 12 Monate in (kleingedruckten 🙂 Fässern aber ein tolles Ergebnis. Dunkles violett, schöne Beeren Aromen im Glas , weich und samtig im Mund – wieder Beeren, Würze , leicht und voll zugleich, langer Abgang, Nachhall im Mund … da macht jeder Schluck Spass!

Eine tolle Überraschung in jeder Hinsicht !

Share
Feb 212010
 

diverse 2010 diverse

Mal wieder eine wunderbare Weinprobe bei Helmut. Erkannt haben wir nichts, aber nah dran waren wir 😉

Zum Start zwei wunderbare Grauburgunder (beide monvarietal (C) Reiner 🙂

  • Oberrotweiler Eichberg Grauburgunder Spätlese trocken 2002
    • sieht aus wie Auslese, erinnert an Sauvignon oder Veltliner
    • Apfelarome
    • sehr wenig Säure
  • Zind Humbrecht Pinot Gris 1995
    • wie ein perfekter Rieslin, tolle Säure und Mineralität
    • schöne süße Frucht
    • wirkt deutlich jünger
  • Ribera del Duero: Tinto Pesquera 1991
    • international
    • südlicher Touch (da waren wir schon auf der Spur …)
  • Vinya Selva De Mar – Mas Estela 2001
    • erinnert mich an die frühen Schaefer Weine
    • Lakritz, tolles Holz
    • mein tagessieger 🙂
  • vinas viejas : leda 2001
    • deutliche Tannine
    • Aromen von Pflaume
    • nicht mein Favorit

und hier die Bilder:

 

Oberrotweiler Eichberg Grauburgunder Spätlese trocken 2002 - 91 on Twitpic Zind humbrecht Pinot Gris 1995 - 91 on Twitpic Ribera del Duero: Tinto Pesquera 1991 on Twitpic Vinya Selva De Mar - mas estela 2001 on Twitpic vinas viejas : leda 2001 on Twitpic

Share
Feb 172006
 

1999 Carinena D.O. Zur Zeit dominiert die iberische Halbinsel – heute ein ungemein kräftiges
Cuvee aus Spanien: 50 % Tempranillo (=Aragonez),
30 % Grenache (=Garnacha), 20 % Carignan ergeben eine spannende
Mischung.

Am Anfang sehr würzig und kurz am Gaumen. Mit der Zeit (Luft) kommen die
ausgeprägten Fruchtaromen (Feige) und die Würze geht in eine angenehme
exotische Süße über.  Die Nase bleibt kurz, aber der Abgang wird
länger.  Die 18 Monate Barrique geben natürlich eine gute 
Holznote, aber dominieren in keinster Weise .

Dazu haben wir href=“http://sunsite.informatik.rwth-aachen.de/luding/Skripte/GameData.py/DEgameid/18586″>
Zug um Zug Europa gespielt – ich habe lange überlegt, ob ich den
Nachfolger auch brauche … das Ergebniss: JA!!! Ein schönes Spiel ist um
Klassen besser geworden. Insbesondere zu dritt hat man nun  45 Minuten
Hochspannung, und wenn mal eine eigene Strecke verbaut wird, hat man
genügend Möglichkeiten das wieder auszugleichen.

Share
Mai 102005
 

2002 Anima Negra 85% Callet + Tempranilo + Cabernet
Sauvignon : violett bis rot in der Farbe, fruchtig und sehr, sehr würzig –
erinnert mich an Cabernet Franc – dicht und wuchtig im Mund und sehr
würziger, extrem  langer Abgang.

Dieser Zweit-Wein der Bodegas Anima Negra aus Mallorca ist ein ganz tolles
Erlebnis: unbedingt probieren (der Erst-Wein ist sowieso viel zu teuer)
!

Dazu haben wir die href=“http://luding.org/Skripte/GameData.py/DEgameid/16253″>Gärten der
Alhambra gespielt. Zu zweit ein sehr schönes taktisches Legespiel mit
viel Spannung bis zum Schluß.

Share
Apr 012005
 

2001 Bodegas Casa de la Ermita Heute hatte ich Appetit auf Mourvedre oder Grenache, aber mein Weinhändler
hatte keinen richtigen Franzosen für mich und mir den Jumilla
empfohlen – eine super Empfehlung.

Trauben: Monastrell, Tempranillo und Cabernet Sauvignon

Zwar etwas verhalten in der Nase, aber am Gaumen tolle Aromen von Pflaume
und Kirsch, druckvoll und würzig (Pfeffer). Die Tanine sind gut eingebunden,
der Cabernet unterstützt  ohne  zu dominieren – ein sehr
ausgewogener, eleganter Wein. Nicht allzu lang im Abgang, aber das stört
mich diesmal gar nicht – ein Super Wein zu einem super Preis!

Share
Nov 232003
 

1999 Toro Der kleine Bruder trumpft voll auf: nicht ganz die Wucht wie die Selection especial, aber für weit weniger als die Hälfte des Preises mehr als ebenbürtig. Schöne volle Frucht und komplexer Geschmack.

Ich habe diesen Wein bei 2 Händlern gekauft – einer hat mir gleich vom Selection especial abgeraten (zu teuer im Vergleich), der andere meinte scherzhaft: „Das ist wohl eine Fehlabfüllung „

Share
Nov 162003
 

1998 Marques de Vargas

Mit diesem Wein habe ich so meine Schwierigkeiten: ich war entäuscht, weiß aber auch nicht so recht, was ich hätte erwarten sollen.


In der Nase die typischen Rioja-Aromen der amerikaischen Eiche, im Mund dann etwas zu dünn, nein das ist nicht die Schlankheit großer Weine.Hält sich gut über 2 Tage, macht aber auch nicht viel. Vielleicht ist der Jahrgang schwächer, ich weiß es nicht (Reiner, du bist hier gefragt!).


 

Share
Okt 232003
 

1994 Bodegas Alejandro Fernandez

Wie kommt Parker hier zu den vielen Punkten? der Wein zerfällt völlig in unharmonische Komponenten: viel Säure, zuviel amerikanische Eiche und daneben stehende Aromen, das ist ein völlig unbedeutender, entsetztlich schwacher Wein.

Share