Aug 202012
 
Eine tolle Idee und eine tolle Präsentation! Ich habe selten auf einem Wein-Salon so viele neue, alte Weine (!) kennengelernt. Diese Generation hat keinen Respekt vor althergebrachten und geniale Interpretationen wie das Wein-machen neu und innovativ und mit Respekt zum Können und Wissen der (Ä)Eltern weiter entwickelt wird. Ein schönes Zitat: „ich begleite meine Weine, aber ich bestimme sie nicht“.
Das hat viel Spass gemacht, Danke für die schönen Gespräche – ein detaillierter Bericht folgt!

 

Share
Sep 302005
 

1994 Schloss Groenesteyn Da kommen liebe neue Freunde zum Essen und bringen einen wunderbaren Wein
mit – und outen sich als Weinliebhaber : wie schön !

Diese Riesling Spätlese war ein Traum: so wie wir die Rieslinge kennen und
lieben gelernt haben:

dicht und kräftig, ölig, Zitrus und Frucht in der Nase (mit dem Alter!).
Tolle Säure und viel Frucht (Aprikose, Zitrus) auch im Mund, leider scheint
es diesen Winzer nicht mehr zu geben: schade!

Share
Nov 162003
 

2002 Peter Jakob Kühn

Der erste Qualitätsriesling mit Kronkorken.


Zwei Trauben auf dem Etikett deuten eine trockene Spätlese an.


Sehr differenzierte Nase, mineralisch; Ole war so in diese Nase verliebt, dass ich ihm am liebsten Gogols Novelle vorgelesen hätte – Gogol passt sehr gut zu unserer, für Aussenstehende sicher spinnerten und absurden Weintrunkenheit. Im Mund sehr angenehm mit kräftiger Säure – ein sehr guter Riesling.

Share