Aug 252012
 

Hier nun die ersten Verkostungsnotizen zur Veranstaltung Generation-Riesling :

Weingut Fröhlich – Leonetti (Baden)

  • Riesling Spätlese 2010 – sehr trocken, schöne Säure , mineralisch
  • Grauburgunder 2011 Kabinett – ebenfalls sehr trocken, eher blaß im Gesamteindruck
  • Scheurebe 2011 Kabinett – angenehme Süße, Frucht und Säure – die hat mir gefallen !

Alde Gott Winzer eG (Baden)

Andrea Köniinger hat mit eine schöne Geschichte über den Name „Alde Gott“ erzählt – er stammt angeblich aus der Begegnung von 2 Heimkehrern aus dem 30 jährigem Krieg …

  • Riesling Alte Rebe 2011 – viel Schmelz, etwas zu floral
  • Sauvignon Blanc 2011 – schöne Frucht, prägnante Zitrus-Aromen
  • Spätburgunder 2009 Grosses Gewächs – 24 Monate auf gr.Holz… eher langweilig
  • Spätburgunder 2009 Barrique – deutlich besser, aber zu viel Barrique

Weingut Scheuring (Franken)

Die Heimat ruft 🙂 Toll was die jungen, fränkischen Winzerinnen machen !

  • Scheurebe 2011 – leicht, fruchtig, angenehme Süße , schöner Körper
  • Riesling 2010  Thüngersheimer Scharlachberg – von dieser *Sonderedition* (weil Riesling nicht selbstverständlich für Franken ist)  gehen 50% des Erlöses an Suni e.V. in Namibia : eine tolle Idee! Das fand ich so spannend, das ich mir keine Notizen zum Riesling gemacht habe 😉
  • MainMarokko „W“ Spätlese 2009 – weißes Cuvée aus 50% Riesling und 30% GB und 20% WB – druckvoll, spannend und „vollbusig“ (Zitat Ilonka Scheuring 🙂

Weingut Meierer (Mosel)

Matthias Meierer ist nicht nur toller Winzer, sondern auch ein wunderbarer Erzähler …

  • Riesling WTF? 2011 – Richtung Burgunder ausgebaut, aber leicht und trotzdem druckvoll, spannend
  • Riesling Kestener Paulinsberg Spätlese 2011 – mein erster Favorit: geniale Süße, kräftig und langer Abgang
  •  Riesling Kestener Paulinsberg Spätlese 2001 – die beiden Rieslinge gegeg/miteinander waren  eine spannende Erfahrung – der 2001 ist reif (trinkreif!:) die Süße etwas zurück … ausgewogener, runder

Weingut Jung (Mosel)

und wieder ein begeisterter Weinmacher: Christopher Jung, der von seinen Eltern freie Hand bekommt und mit den Traditionen spielt. Ein wunderbares Zitat von ihm: „ich darf meine Weine begleiten“ !

  • Riesling Zwischenspiel 2011 – wie der Name sagt: ein Zwischenspiel zwischen trocken und süß, Maischegärung, prima Süße … in keiner Weise ein typischer Riesling, etwas ganz anderes: toll was mit Riesling möglich ist !
  • Riesling Longuicher Herrenberg Spätlese 2011 – auf Blau-Schiefer Hängen etwas höher gelegen, nicht ganz so schöne Süße
  • Riesling Longuicher Herrenberg 2011 – leicht, nur 9% aber toll!
  • Riesling Longuicher Maximer Herrenberg 2011 – yep!

Weingut Clemens Honrath (Nahe)

  • Scheurebe Langenlonsheimer Steinchen Auslese 2011 – unglaublich, wie konnte ich Scheurebe so lange vernachlässigen? Perfekte Süße, keine (!) Honig Aromen, nicht filtriert – ein wunderbarer Wein
Soviel für Heute, der nächste Teil folgt ….

 

Share
Aug 202012
 
Eine tolle Idee und eine tolle Präsentation! Ich habe selten auf einem Wein-Salon so viele neue, alte Weine (!) kennengelernt. Diese Generation hat keinen Respekt vor althergebrachten und geniale Interpretationen wie das Wein-machen neu und innovativ und mit Respekt zum Können und Wissen der (Ä)Eltern weiter entwickelt wird. Ein schönes Zitat: „ich begleite meine Weine, aber ich bestimme sie nicht“.
Das hat viel Spass gemacht, Danke für die schönen Gespräche – ein detaillierter Bericht folgt!

 

Share
Mai 292011
 

Schloss Lieser Brauneberger Juffer Sonnenuhr Riesling Auslese Goldkapsel 2009

Sehr interessant in der Nase: die typischen Süßwein Aromen Pfirsich, Honig aber auch Heu und Kuhstall. Im Mund eine tolle Mischung aus Honig, Frucht und Riesling – der Riesling kommt aber schön deutlich und mineralisch zur Geltung, ungewöhnlich und toll!

Im Abgang lang, voll, süß und würzig.

Fazit: perfekt und außergewöhnlich, den wollen wir öfter!

Share
Okt 192009
 

Frühburgunder Rotwein 2007 Gebr. Ludwig

Wir haben mal wieder ein wunderschönes Wochenende in Potsdam verbracht. Der Weinhändler neben meinem Lieblingsspiele-Händler hat mir diesen Frühburgunder empfohlen: lecker! Sehr fruchtig in der Nase und auch schöne Frucht am Gaumen – Sauerkirsche mit Schokolade, allerdings nicht viel Körper. Trotzdem ein schöner Wein.

Die Empfehlung des Spiele-Händlers war die Wucht: Finca. Ich war ja erst skeptisch, aber schon nach dem ersten Spiel (zu viert) waren wir alle überzeugt. Einfache, eingängige Regeln welche ein ungewöhnliches Spiel erzeugen. Zu zweit soll es auch gut funktionieren – mehr dazu bald in diesem Forum.

Share
Aug 082009
 

Max 2006 Marcus Stein Pinot Noir (ach was 🙂 und Dornfelder (auh weiha ???) – nie und nimmer hätte ich Dornfelder akzeptiert – aber mein Weinhändler hat ihn mir empfohlen: zum Glück! Eine tolle Kombination: schöne Nase, komplex im Mund und langer Abgang. Interessant wie Pinot Noir an der Mosel kultiviert wird (Riesling Stöcke als Basis … )

Share
Apr 292007
 

Kestener Herrenberg 2006 Weingut Paulinshof

Riesling Kabinett feinherb 

PaulinshofWelch ein schöner Riesling – passend zu diesem wunderbaren April-Sommer-Tag. Etwas zurückhaltend in der Nase, aber ganz toll am Gaumen: 
eine prickelnde, mineralische Säure, schöne Frucht und typischer Riesling
Geschmack mit genau der richtigen Süße –  Klasse!

Share
Mrz 052006
 

1995 Thomas hat wieder eine wunderbare
Flasche Wein präsentiert: und diesmal gibt es diesen Weltklasse Wein sogar
noch zu kaufen.

Sehr komplexe Aromen (Apfel, Aprikose, tropische Früchte) die im Mund
geradezu explodieren. Druckvoll, fruchtig, perfekt eingebundene Säure/Süße:
ein echtes Meisterwerk.

Sehr langer, vielfätiger Abgang.

Der Scharzhofberg ist die beste Weißweinlage der Welt (Jancis
Robinson)
– nach diesem Wein können wir dieser Aussage nur
zustimmen!

Share
Mrz 242004
 

2002 Weingut Herrenberg

Ganz große Klasse, mineralisch, aromatisch, tolles Mundgefühl, Harmonie von Frucht und Säure.


Entweder hat Eichelmann diesen Wein nicht probiert oder an dem Tag Leder auf der Zunge, seine Urteile über Löwenstein sind genauso verheerend, einfach völlig unqualifiziert.

Share