Mrz 182013
 

Klein aber fein – die erste #socialwine Session hat viel Spaß gemacht. Die Gespräche gingen nicht nur um Wein, sondern häufig auch über Wein-Bloggen, Apps und Social media: spannend!

Von den Weinen haben mich die Rieslinge etwas enttäuscht: zu viele trockene und teilweise sehr experimentell: Riesling und Barrique mag ich gar nicht. Am besten haben mir die Rieslinge vom Weingut König Johann gefallen: rund, weich und typisch. Aufgefallen ist mir noch eine Gewürztraminer Auslese von Schloss Ortenberg mit einer tollen Textur.

Bei den Roten habe ich nur Pinot Noir probiert – aber davon gab es viele, sehr gute ! Super waren der Pinot Noir SD von Jacob Duijn und der blaue Spätburgunder von Johner (hat mir besser geschmeckt als der Gladstone).

Ganz tolle Spätburgunder gab es bei Hubert Lay und ein sehr nettes Gespräch über ökologischen Weinbau und Weinmessen 🙂

Tolle Ideen bei den Medienagenten und dort den besten Pinot Noir : 1Ahr Spätburgunder trocken vom Weingut Nelles – da hat alles gepasst !

Zum Schluss eine kleine Kritik: geärgert habe ich mich über den „Ausstellungskatalog“: 6 Seiten für 1€ mit jeder Menge Rechtschreibfehler und Buchstabendreher.

Share

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(required)

(required)